Hofema Hochzeits- & Festmoden - Logo Hofema Hochzeits- & Festmoden - Logo

Hofema Hochzeits- & Festmoden

  • Stargarder Straße 31-33
  • Telefon: 0395 / 5443200
  • 17033 Neubrandenburg
  • E-Mail

Öffnungszeiten

Montag - Freitag:
10:00 - 19:00 Uhr
Samstag:
10:00 - 16:00 Uhr

Anzugformen und Anzugstyle aus Neubrandenburg

Diese Seite befindet sich im Aufbau

1. Frack: White Tie

Dieser besteht aus einer schwarz taillierten Kurzjacke, welche hinten mit einem langen Rockschößchen versehen ist. Ergänzt wird der Frack mit einem weißen Frackhemd, einer weißen Frackweste mit Schleife und einer schwarzen Hose, welche doppelte schwarze Seitenstreifen (Galons) hat. Der Frack wird grundsätzlich am Abend getragen.


2. Royale Modelle: Generalstyle

Sehr beliebt sind derezit Anzüge im Generalstyle. Das Sakko wird meistens offen getragen, wobei hier exklusive Stoffe und Stylings verwendet werden. Dazu trägt man eine passende Weste, abgestimmt zum aufwendigen Sakko mit Plastron. Die Hose wird in einer Unifarbe getragen. Auf jeden Fall sind diese Modelle das perfekte Outfit für die Traumprinzen.


Generalstyle Anzüge

3. Anzüge im Vinatgestyle

Der Cut Away ist eine Möglichkeit für eine Hochzeit im Vinatgestyle. Wenn Ihnen diese Variante zu aufwendig erscheint, dann sind Sie mit einem Anzug aus sommerlichen Stoffen gut beraten. Besonders gut geeignet sind Sandfarben, eventuell auch mit einem Hahnentrittmuster. Dazu trägt man eine passende Weste mit Ballonmütze oder die wieder belebten Hosenträger mit passender Fliege.


4. Smoking: Black Tie

Kennzeichnend für das Smokingsakko ist das meist mit Satin bezogene Revers. Das Revers ist dabei immer aufsteigend gearbeitet. Eine andere Variante ist der Schalkragen, welcher sich bis zum Knopf hin zieht. An der Hose befinden sich seitlich Galons (Seidenstreifen), welche auch den Eingriff der seitlichen Hosentaschen verdecken. Dazu trägt man eine Smokingweste oder einen Kummerbund jeweils mit passender Fliege sowie ein Kläppchenkragenhemd mit verdeckter Knopfleiste. Den Smoking trägt man in schwarz oder dunkelblau mit dazu passenden Lackschuhen.


Smokingstyle Anzug

5. Cut: (Cut Away)

Der Cut ist ein aus einem Gehrock entwickeltes Kleidungsstück (Sakko), das aus dem 20. Jahrhundert stammt. Dazu trägt man eine Stresemannhose in schwarz oder grau gestreift oder uni. Kombiniert wird das Ganze mit einer Weste und einem Plastron in der Farbe grau. Wer es moderner mag, der kann auch zu freundlicheren Farben greifen. Der Cut Away ist der vornehmste formelle Anzug für den Tag und wird auf keinen Fall nach 18 Uhr getragen. Heute erfreut er sich gerne als Hochzeitsanzug.


Cutaway stale anzug